Sie sind hier: Angebote / Kindertagesstätten / KiTa "Regenbogen" Graupa

Kindertagesstätte "Regenbogen" Graupa

Leiterin: Andrea Stenke
Badstraße 3 a
01796 Pirna / OT Graupa

Tel: 03501 5483-16
Fax: 05301 55565-39  

Unsere Kita Regenbogen

Tag der offenen Tür am 25.06.2016 DRK Kita Regenbogen in Graupa

Lang ersehnt - nun endlich wahr! Vor wenigen Wochen konnten die Kinder und Erzieher der Kita in ihre neu errichtete Kindertagesstätte einziehen. Nun sind alle angekommen, haben sich eingerichtet und möchten jedem ihr neues Haus mit Stolz und Freude präsentieren.

Im Namen der Regenbogen-Kinder, aller MitarbeiterInnen und Unterstützer laden wir ganz herzlich zum Tag der offenen Tür am 25.06.2016 ab 11:30 Uhr bis ca. 16:30 Uhr in die Kita Regenbogen in Graupa Badstraße 3a, ein.

Genießen Sie gegen 14 Uhr unsere DRK Torte für einen guten Zweck.

Wir führen die Gäste durch das Haus und beantworten gern alle Fragen. Für Fachfragen zum Bau selbst kann man sich an die Architektin Frau Knüpfer persönlich wenden.

Lassen Sie sich begeistern von der Farbgestaltung, der Liebe zum Detail und der Wohlfühlatmosphäre der Kita. Alle sind stolz und dankbar, dass es gelungen ist, gemeinsam mit der Stadt Pirna und allen Beteiligten dieses Objekt für die Kinder zu schaffen.

Die Mitarbeiter und Kinder der Kita Regenbogen freuen sich auf zahlreiche Besucher und stehen für Rückfragen gern zur Verfügung.

Wir ziehen um!

1001 Handgriffe

packen, putzen, waschen, aussortieren, einsortieren....

Unsere Kita Regenbogen Graupa zieht um!

In unzähligen Stunden haben unsere Mitarbeiter bereits an den letzten Wochenenden den Umzug in das neue Gebäude vorbereitet.

Die Möbel und alle Utensilien wurden in dieser Woche an Ort und Stelle gebracht.

Wir danken allen Mitarbeitern und Helfern für ihr außerordentliches Engagement und den Eltern für Ihr Verständnis.

Wir freuen uns, unsere Kinder am Dienstag nach Ostern nun endlich in dem neuen Haus begrüßen zu können.

Lichterfest

Die Kinder, ihre Familien und die Mitarbeiter der Kindertagesstätte "Regenbogen" in Graupa feierten am Freitag, dem 13.11.2015 ein schönes Fest. Die Kinder waren aufgeregt, aber glücklich.

Seit mittlerweile 65 Jahren gibt es in Graupa einen Kindergarten, einst im jetzigen Richard-Wagner-Museum mit bescheidener Ausstattung, aber immer mit großem Engagement von Mitarbeitern, Eltern und Graupaer Bürgern. Mit der Entstehung des Neubaugebietes kamen viele Kinder hinzu. Eine andere Einrichtung wurde dringend benötigt. Das jetzt über 100 Jahre alte, ehemalige Schulhaus wurde bezogen und ist bis heute der Kindergarten. Insgesamt 106 Kinder in Krippe und Kindergarten beherbergt das Haus, in welchem auch einige unserer heutigen Eltern eine schöne Vorschulzeit erlebten.

Kleine und große Feste wurden immer gefeiert. Bald wird es neue Feste in unserer neuen Kindertagesstätte geben.

Gegenüber der Graupaer Feuerwehr und nahe der Grundschule ist die Einrichtung schon fast fertig zu sehen. Auch wenn sich alle riesig auf das neue, farbenfrohe Haus mit besten Bedingungen für fröhliches Spielen und Lernen und einen abwechslungsreichen Tagesablauf freuen, so empfinden wir auch, ein wenig Wehmut. Wir denken an unseren "alten" Kindergarten zurück. Immer wieder wurde gebaut, repariert, saniert und renoviert, um das Haus kinderfreundlich und sicherer zu gestalten. Die Umgebung verpflichtete geradezu naturnahe Konzepte zu entwickeln und zu leben. Alle vier Jahreszeiten boten Anlass, gemeinsam Feste zu feiern.

Freitag der 13. - ein guter Tag zum Feiern. In jedem Raum warteten kleine Attraktionen auf die Kinder. Sie konnten sich beim Schminken verwandeln lassen. Lesezeichen und neckische Eulen bekamen durch die Bearbeitung in Kratztechnik ein phantasievolles Aussehen. Im Schattentheater sahen kleine und große Leute die Geschichte vom "Licht in der Laterne". Eine Fühlstrecke, Sterneangeln, das Basteln von Wellensteckern mit Weihnachtsmotiven und eine supertolle Schwarzlicht-Disco sorgten bei den Kindern für einen interessanten und fröhlichen Nachmittag.

Das Café bot Platz für jene, die Appetit auf Süßes hatten und im Garten kamen Genießer des Herzhaften auf ihre Kosten.

Zum Abschluss des Festes zogen traditionell alle gemeinsam mit bunt leuchtenden Lampions um den Schlosspark.

Ein schöner Tag ging zu Ende. Die Erinnerungen daran werden bleiben.

Allen Mitarbeitern und Helfern gilt unser großer Dank.

Hannelore Richter
Erzieherin der DRK Kindertagesstätte "Regenbogen" in Graupa

Graupa spielt

Es ist zu einer schönen Tradition geworden, dass wir uns am ersten Freitag im November im DRK Hort Graupa zu einem Spieletag treffen. Am 06.11.2015 ab 16:00 Uhr sind alle herzlich eingeladen, sich mit uns zu gemütlichen Spielerunden zu treffen. Unsere Erzieher und Erzieherinnen stehen Ihnen als fachkundige und spielfreudige Partner zur Verfügung um Spielanleitungen schnell und verständlich zu erklären. Frau Wagner von der Firma Kraft wird einige ausgewählte Spieleneuheiten präsentieren.

Unser Elternrat bereitet wieder einen leckeren Imbiss mit Kuchen, Würstchen und Getränken vor.

Uns ist es wichtig, den Eltern, Großeltern und anderen Verwandten die große pädagogische Bedeutung gemeinsamer Spielerunden in der Kindertagesstätte sowie im Familienkreis bewusst zu machen. Vielleicht findet auch jemand eine Anregung für das kommende Weihnachtsfest.

Eine Krone für den Neubau der DRK Kindertagesstätte in Graupa

Voller Stolz und vor allem Vorfreude konnten die Kinder der DRK Kindertagesstätte Regenbogen gemeinsam mit zahlreichen Besuchern am 28.5.2015 das Richtfest feiern und dem Neubau eine Krone aufsetzen. Oberbürgermeister Klaus Peter Hanke führte nach dem Richtspruch gemeinsam mit den Kindern den traditionellen Hammerschlag durch.

Die Kinder und Erzieherinnen beobachten den Fortschritt des Baus regelmäßig, sind sehr glücklich darüber, die neue Einrichtung wachsen zu sehen und freuen sich schon jetzt darauf, bald einziehen zu können. "Die gewachsenen Ansprüche bei der frühkindlichen Bildung fordern beste Betreuungsbedingungen. Der Neubau der KITA ist ein richtiger Schritt für Kinder, ErzieherInnen und Eltern", zeigt sich DRK Kreisvorsitzender Oliver Wehner erfreut.

Eltern der Hortkinder in Graupa fit für 1. Hilfe

In der DRK- Einrichtung Hort Graupa konnten interessierte Eltern unter Anleitung der Ausbilderin für Erste Hilfe des DRK Kreisverbandes Pirna e.V. Jane Schenk ihr Wissen über 1. Hilfe auffrischen und neue Kenntnisse auch praktisch üben. Alle Eltern waren sehr begeistert von der praxisnahen Wissensvermittlung. Die meisten Unfälle geschehen im Haushalt und in der Freizeit, solange nichts passiert machen sich auch Eltern kaum Gedanken darüber, ob sie Kindern oder erwachsenen Angehörigen bei kleinen Dingen Erste Hilfe leisten und bei Notfällen die wichtige Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrücken können. Häufig liegen die Ausbildungen zur Ersten Hilfe einige Jahre zurück. Zahlreiche Eltern äußerten am Ende der Veranstaltung den Wunsch nach einem Vertiefungskurs zum Thema Erste Hilfe am Kind und Kinderkrankheiten. Wir werden dies aufgreifen und damit die Erziehungspartnerschaft Eltern- Hort weiter lebendig gestalten.

Das Team des DRK Hortes an der Grundschule in Graupa

Besuch bei Zwottel und Schneemänner ohne Schnee

Die Hortkinder der DRK Kita "Regenbogen" Graupa erleben ein abwechslungsreiches Ferienprogramm. Vergangene Woche feierten wir bei Zwottel Hexenfasching in Weesenstein. Auf unterhaltsame Art begaben wir uns in die Geschichte unserer Heimat. So lernten wir auf lustige Weise die Herkunft von Straßennamen und alten Sprichwörtern kennen. Bei gemeinsamen Tanzspielen kam keine Langeweile auf.

Auch ohne Schnee wurden in Graupa Schneemänner gebaut. Die Kinder bastelten aus weißen Socken eine fröhliche Schneemannfamilie. Nun freuen sich alle schon am Dienstag auf eine zünftige Faschingsparty. Am Donnerstag steht ein Besuch des Stadtmuseums in Pirna auf dem Programm.

Die Erzieher des DRK Hort "Regenbogen" in Graupa

So wird vorgelesen...

Am bundesweiten Vorlesetag kam ein engagierter Vorleser bei den Hortkindern der 3. Klasse zu Besuch. Er hat den Kindern aus alten Märchenbüchern vorgelesen. Gespannt haben alle den Geschichten, gelesen durch Leandros Opa Herr Linke, gelauscht. Da sich Herr Linke immer eine Überraschung für Kinder ausdenkt, wurde er schon voller Vorfreude erwartet. Dieses Mal gab es zur Geschichte leckere Gummibärchen für alle zum Naschen.

 

DRK Hort „Regenbogen“ in Graupa

„SEHEN UND GESEHEN WERDEN“

...unter diesem Motto besuchten Mitarbeiter der Verkehrswacht Pirna die Hortkinder der 1. Klasse der DRK Einrichtung Hort Graupa. Den Kindern wurde gezeigt, wie wichtig es ist, gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit, dass man im Straßenverkehr gesehen wird. In spielerischer Form wurde das Hören, das Sehen, die Reaktion und das Gleichgewicht trainiert. Die Hortkinder hatten bei den Übungen viel Spaß. Als Dank für fleißiges Training erhielten alle einen Leuchtreflektor für ihren Schulweg.

Spatenstich für Neubau Kita Graupa

Blauer Himmel, gute Laune... so konnten wir den ersten Spatenstich für unseren Neubau der Kita "Regenbogen" bestens feiern.

Am 15.09.2014 um 10:30 Uhr kamen die Kinder und Erzieher der Kita "Regenbogen", der Bürgermeister Herr Hanke, DRK Vorstandsvorsitzender Herr Wehner, die Architektin und viele Gäste zusammen, um den ersten Spatenstich zu sehen.

Bei dem Spatenstich erklärt Herr Wehner "Neben dem Bau der neuen Einrichtung finanzieren wir als DRK die Errichtung eines neuen Spielplatzes mit. Auch der Freistaat Sachsen wird mit der Erhöhung der KITA Pauschale für die Kommunen und mit der Verbesserung der Personalsituation zur Weiterentwicklung der frühkindlichen Bildung einen wichtigen Beitrag leisten."

Schon im nächsten Jahr soll das Gebäude fertig sein. Dann heißt es für Groß und Klein "Umzug in die neue Kita". Damit geht eine seit 1975 laufende Ära zu ende, denn seit damals wurde das alte Gebäude als Kita genutzt.

Eltern renovieren DRK Puppenvilla

Die Eltern unseres Hortkindes Leonie Hänsel renovierten mit viel Liebe und in vielen Stunden Freizeit ein altes Puppenhaus. Herr Hänsel hat als Tischler viele sehr schöne Ideen fachlich umgesetzt. So entstand eine Puppenvilla, welche nun einen besonderen Platz in unserem Hort finden wird.

Die Kinder und Erzieherinnen des DRK Hortes in Graupa bedanken sich ganz herzlich!

Zum Jahresauftakt 2014

Das Licht ist ein Symbol des Lebens und der Freude (Honore de Balzac)

feierte unsere Kindertagestätte "Regenbogen" des DRK KV Pirna in Graupa mit allen Kindern, Eltern und Gästenam Freitag, dem 17.01.2014, ihr Jahresfest.

Ein Lichterfest mit vielen, abwechslungsreichen Aktivitäten wie Schattenraten, Lichtexperimenten und Basteln von Laternen und Windlichtern. Bei der tollen Kinderdisco mit Schwarzlicht leuchteten die Kinder in ihren weißen T-Shirts selbst und hatten viel Spaß. Neben dem Genuss von Gegrilltem und Glühwein sowie Tee für die Kinder, ließen es sich die Kinder und Erwachsenen nicht nehmen, u.a. Schmuckanhänger mit reflektierenden Farben zu gestalten und Schneekugeln zu basteln.

Das Schattentheater begeisterte alle Besucher und so ganz nebenbei kam die Erkenntnis, dass dort, wo Licht ist, auch Schatten entsteht. Aktive Kinder, ihre Gäste und die MitarbeiterInnen sorgten für einen stimmungsvollen Verlauf und werden diesen Tag nicht vergessen. So manche Familie wird einige Anregungen mit nach Hause genommen haben. Wir danken allen Helfern und freuen uns auf das nächste Jahr!

Das Team der DRK Kita Regenbogen in Graupa

Erste Hilfe Prüfung im DRK Hort Graupa

Für eine Gruppe Kinder des DRK Hortes Graupa war am Montag ein großer Prüfungstag. Im vergangenen Schuljahr wurden die Kinder an die Themen der Erste Hilfe herangeführt. Ihre Kenntnisse wurden nun durch ihre Erzieherin Frau Baumgärtel und die Erste Hilfe Ausbilderin Frau Schenk theoretisch und praktisch geprüft.

Nachdem die erste Aufregung verflogen war haben, alle Kinder die Prüfung erfolgreich bestanden und sind nun neue kleine ausgebildete Ersthelfer.

Am 04.05.2012 feierte unsere Kita „Regenbogen“ in Graupa anlässlich der Einweihung des neuen großen Spielplatzes, ein tolles Indianerfest.

Mit selbst hergestellten Indianerkostümen und einem richtigen, von den Kindern eigenhändig bemaltem Tipi begann eine tolle Feier mit vielen Aktivitäten und Attraktionen wie z.B.: Pferdereiten, Axtwurf, Pfeilschießen, Indianerschmuck basteln und Gold schürfen.

Mit selbst gebackenem Kuchen, Wurst vom Grill und deftiger Suppe aus dem Kessel war auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Alles in allem ein gelungenes Fest für unsere Kinder und die ganze Familie.

 

zum Seitenanfang