Sie sind hier: Aktuelles » Erste Hilfe für die Seele

Erste Hilfe für die Seele

Hohe Verantwortung: DRK bietet Ausbildung zum Kriseninterventionshelfer

Der plötzliche Tod eines nahen Angehörigen, plötzlicher Kindstod, oder ein Unfall, bei dem Angehörige verletzt werden, kann uns täglich begegnen. Zeugen eines tragischen Unfalls und Ersthelfer werden mit dem Leid anderer Menschen direkt konfrontiert. All das reißt einen Menschen oft aus der Normalität des Lebens.

Die Kameraden des Kriseninterventionsteams (KIT) des DRK Pirna leisten für diese Betroffenen Erste Hilfe für die Seele. Es handelt sich dabei nicht um direkte psychologische Beratung, sondern um psychosoziale Akuthilfe. „Manchmal hören wir einfach nur zu oder sitzend schweigend an der Seite der Trauernden. Das „ Danke, dass Sie für mich in diesen schweren Momenten da waren…“ ist der größte Lohn für unsere Arbeit“ sagt Ruth Heymann, Leiterin des DRK KIT-Teams. Unsere Teammitglieder absolvieren eine Ausbildung zum Kriseninterventionshelfer und bilden sich regelmäßig fort. Wir kommen aus den verschiedensten Berufs- und Altersgruppen und freuen uns auf Verstärkung.

Ist Ihr Interesse geweckt, Sie möchten weitere Informationen oder unser KIT-Team aktiv unterstützen? Dann freuen wir uns sehr über eine Nachricht an unsere Ehrenamtskoordinatorin Jane Schenk, erreichbar unter j.schenk@drkpirna.de oder per Telefon unter 03501 460170.

24. Mai 2017 14:08 Uhr. Alter: 34 Tage